Die Fussball WM 2014 in Brasilien

Bald ist es wieder so weit; 2014 findet in Brasilien die Fußballweltmeisterschaft statt. Vom 15. Juni bis zum 13. Juli werden insgesamt 32 Nationalmannschaften ihre Kräfte untereinander messen und um die Krone des Weltfußballs kämpfen.

Fußballfest am Zuckerhut

Als es verkündet wurde, dass Brasilien zum 2. Mal in der langjährigen Geschichte der Fußballweltmeisterschaft Gastgeber sein wird, war die Freude bei den fußballverrückten Brasilianern dementsprechend riesengroß. Nach 1950 wird Brasilien zum zweiten Mal die Fußball-WM ausrichten und es soll eine WM der Superlative werden. Am 20. August 2013 hat der offizielle Verkauf der Eintrittskarten für die Spiele der WM begonnen; insgesamt stehen circa 3.3 Millionen Tickets zum Verkauf. Die Spiele der WM werden in insgesamt 12 Stadien abgehalten, die sich in 12 unterschiedlichen Städten befinden. Das Eröffnungsspiel der WM wird in São Paulo ausgetragen, während das Finale in Rio de Janeiro stattfinden wird.

Noch vor dem Beginn der WM wurde schon ein Rekord gebrochen; an den Qualifikationsspielen für die WM hat eine Rekordzahl von 202 unterschiedlichen Nationalmannschaften teilgenommen. Es haben sich insgesamt 32 Nationalmannschaften für die Endrunde der WM qualifiziert. Als Haupt-Favorit für die Fußball-Krone wird der Gastgeber – Brasilien – gehandelt. Neben den aktuellen Welt- und Europameister Spanien werden auch der deutschen Nationalmannschaft gute Chancen angerechnet.

Die Fußball-WM wird am 15. Juni mit dem Eröffnungsspiel in São Paulo beginnen. Es werden insgesamt 32 Nationalmannschaften in 8 verschiedenen Gruppen um die Fußballkrone kämpfen. Die Auslosung der Endgruppen finden am 6.12.2103 statt, wie man auf http://www.wm2014auslosung.net/ lesen kann. Die Vorrunde wird in dem Zeitraum zwischen dem 15. Juni und 26. Juni abgehalten. Von 28. Juni bis 5. Juli werden die Achtel- bzw. Viertelfinalspiele stattfinden. Die Halbfinalspiele finden am 8. und 9. Juli statt; das Finalspiel wird am 13. Juli in Rio de Janeiro abgehalten. Die FIFA hat wegen der Zeitverschiebung, die ganze 5 Stunden zur europäischen Zeit beträgt, die Spiele so zeitlich organisiert, dass die europäischen Zuschauer zumindest die Achtel-, Viertel-, Halbfinalspiele und das Endspiel zur angemessenen Zeit live verfolgen können. Die FIFA hat die WM-Übertragungsrechte für Deutschland an die beiden öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF übertragen. ARD und ZDF werden sowohl die Spiele der deutschen Nationalmannschaft als auch alle anderen Spiele live im Fernsehen übertragen.

dfb-auswaertstrikot2012Die deutsche Elf gilt bei der WM in Brasilien als einer der Mitfavoriten auf den WM-Titel. Die Nationalelf glänzt und überzeugt durch ein modernes, offensiv ausgerichtetes Fußballspiel. Darüber hinaus kommt auch noch dazu, dass die deutschen Nationalspieler und deutsche Fußballklubs in der letzten Zeit im internationalen Fußball eine wichtige Rolle spielen. Das sind Spieler wie der Mittelfeldstar Mesut Özil, der noch bis vor Kurzem bei dem Spitzenklub Real Madrid sein Brot verdiente und für eine Rekordsumme von 50 Millionen Euro zum FC Arsenal London wechselte. Für die Defensive sind Spieler wie der Torwart Manuel Neuer und die Abwehrspieler Philipp Lahm und Mats Hummels zuständig.